Dockville 2009 in Hamburg – Ein Vorbericht.

06.08.2009 | music | Kein Kommentar

Vor zwei Jahren startete die Ära eines der wohl beeindruckendsten Festivals, dass es in Deutschland gibt. Hier wird Musik direkt mit anderen Künsten verbunden und vor einer faszinierenden Kulisse präsentiert. Die Rede ist vom DOCKVILLE im Hamburg Wilhelmsburg, dass vom 14.-16. August 2009 bereits zum dritten Mal veranstaltet wird.

Auch in diesem Jahr haben es die Veranstalter erneut geschafft, eine Auswahl aus der Cremé de la Cremé des Elektro/Pop/Rock-Business nach Hamburg einzuladen und auch das zu präsentieren, was frisch und jung ist, und vielleicht die große Sensation im Folgejahr sein könnte.

Headlinen werden das diesjähre Dockville niemand geringeres als der Electropop-Hippie-Revival-Act MGMT. Die beiden Jungs sind wohl einer der heißesten Musikacts der Jahre 2008/2009 und werden auf dem Dockville ihr einziges Deutschlandkonzert für 2009 spielen. Songs wie “Kids” oder “Electric Feel” wird jeder von uns kennen.

Ebenfalls einer der Hauptacts sind TURBONEGRO. Zu dieser Band bleibt nicht mehr viel zu sagen. Erfinder des Subgenres Deathpunk und wohl einer der skandinavischen Dauerbrenner in mindestens den letzten 10 Jahren. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei den Songstrukturen einfach jeder mitgeht.

Die Co-Headliner Slots teilen sich ELEMENT OF CRIME, die auch schon seit Jahren im Geschäft sind, aber niemals total aus der Mode kommen, KETTCAR, die sich durch ihre vielen Konzerte nicht nur Deutschlandweit bereits einen Namen machen konnten, THE WHITEST BOY ALIVE (so sehr 70s, aber doch top-aktueller Disco/Dancefloor-Indie) und die wohl besten deutschen Live-HipHop-Combo BLUMENTOPF.

Schon jetzt ist sichtbar, welch erfolgreiches Line-Up das Team da zusammengebastelt hat – und dabei war das nur ein kleiner Teil dessen, was auf der Hauptbühne spielen wird. Wir sind noch längst nich am Ende der Fahnenstange, denn auch auf der Zelt- und der Dorfbühne erwarten uns noch einige interessante Acts (von TURBOSTAAT, PATRICK WOLF, WINTERSLEEP und CRYSTAL ANTLERS, die auch noch auf der Hauptbühne spielen, abgesehen).

Wirklich spannend wird es in meinen Augen aber erst, wenn man sich mal die Acts auf den drei Nebenbühnen anschaut. BONAPARTE ist wohl eine der angesagtesten Indiebands des Jahres 2009. Ihre Live-Show durfte ich neulich beobachten und war total geflasht, ob der Energie und des Unterhaltungswerts, den die Zirkusartisten an die Crowd tragen. Des Weiteren wird es DENNIS LISK (vielleicht besser bekannt als Denyo (Absolute Beginner) mit seinem Solo-Projekt zu bestaunen geben und auch DJ MAD (ebenfalls Absolute Beginner) wird an den Tellern schrauben. Dass auf diesem Festival Bands wie FRITTENBUDE oder MEDIENGRUPPE TELEKOMMANDER nicht fehlen dürfen, sollte uns klar sein. Aber auch in der mittleren Ebene sollte erwähnt werden, dass es noch dein ein oder anderen UK-Export auf dem Dockville zu sehen gibt. METRONOMY und GOLDIELOCKS dürften da wohl die angesagtesten sein.

Und zum guten Abschluss bleibt noch zu sagen, dass ein gutes Festival sich dadurch auszeichnet auch die Neusten der Neusten auf der Bühne zu haben. Diesen Part deckt das Dockville mit BEAT!BEAT!BEAT! und BETA (ehemals Fickscheisse) sehr gut ab.

Dies war nur ein kleiner Einblick in das, was uns 2009 auf dem Dockville in Hamburg Wilhelmsburg erwartet. Das gesamte Line-Up könnt ihr euch auf www.dockville.de angucken. Dort gibt es auch weitere Infos über den doch inzwischen angewachsenen Kunstspielplatz. Die Aufbauarbeiten sind bereits in vollem Gange, dem Dockville 2009 steht also nichts mehr im Wege.

P.S. Die Kameratasche wird gepackt, die Akkus werden geladen und ich hoffe so einige spannende Eindrücke mit nach Hause bringen zu können.

Type in your comment





Twitternutzer
Entweder persönliche Daten eintragen oder via Twitter einloggen.

Apple Tree Garden 2009 – Fotostrecke
StoneRockFestival 2009 – Fotostrecke