Kleine Auswahl: Hamburg

28.04.2010 | photography | 2 Kommentare

Am vorletzten Wochenende war ich mit meiner Freundin in Hamburg. Neben unserer Kulturreise, welche Alster, Schanzenviertel (da war auch unser Hostel), Urban Outfitters, Reeperbahn, Fischmarkt, Hafen, Dom und Jim Block beinhaltete, hatte ich mich natürlich besonders auf’s Fotgrafieren gefreut.

Da ich aber momentan einfach keine Lust habe, Fotos auszuwählen und/oder zu bearbeiten, stelle ich euch nun vorerst nur die paar vor, die ich nebenbei schonmal geschminkt habe:

Dieses Foto entstand im Schanzenviertel und zeigt die Leere, die sich am Sonntagmorgen dort zeigte. Ab 16 Uhr war dort wieder High-Life und die ganzen Hipster entern die vielen Bars und Cafés.

Dieses tolle Motiv entdeckte ich auf dem St. Pauli Fischmarkt. Etwa zwei Stunden hat der nette Mann uns mit Seemannsmucke den Sonntagmorgen bei Fischbrötchen und Fritz-Kola versüßt. Er lächelte immer freundlich und bedankte sich auch nett für die kleinen Spenden von den Passanten. Da ich ihn mehrfach fotografiert hatte, war ich nicht ganz unspendabel. Und auch ich sollte ein nettes “Danke junger Mann” erhalten.

Man muss sich das Vorstellen: 25°C, beinahe Windstille und Wasser. Was will man mehr. Schade war, dass der Sandstrand aus Betonplatten bestand und anstelle der obligatorischen Muscheln im Sand Kunststoff und Papierverpackungen auf Beton weichen mussten. Beeindruckend ist vielleicht, dass der Mann wirklich mindestens eine Stunde beinahe regungslos dort saß und außer gelegentlich eine neue Kippe anzustecken sich komplett dem Ausblick auf das Wasser hingab.

Logisch. Für dieses Foto hätte ich nicht nach Hamburg fahren müssen. Dennoch konnte ich nicht anders und musste ein weiteres geparktes Fahrrad ablichten. Was ich daran interessant finde? Dieses Fahrrad ist ein kleines Detail im Detailjungle der Reeperbahn. Vielleicht kein wichtiges, aber eben eins, was mich gereizt hat.

Und so ist das dann. Nach gut einem Tag fotografieren musste nun ich auch mal als Motiv herhalten. Das Foto entstand im Sommersalon auf der Reeperbahn. Der Sommersalon ist ein kleiner, aber dafür echt charmanter Schuppen mit einem netten Kellner, der an dem Tag seinen ersten Arbeitstag hatte und dem besten, festen Milchschaum, den ich je auf einem Cappuccino hatte. Großes Lob für Geschmack und Einrichtung!

Vielleicht werden in den nächsten Tagen noch ein paar Fotos folgen, für heute jedenfalls war’s das erstmal. Die Fotos gibt es momentan leider nicht auf Flickr, da ich mein Uploadlimit erreicht habe und mir nun doch endlich mal einen Pro-Account zulegen muss. Es sei denn jemand schenkt mir einen?!

P.S. Ich versuche nun meine Frequenz wieder etwas zu erhöhen und eventuell gibt es bald auch wieder coole Features und eventuell auch ein neues Design.

Type in your comment





Twitternutzer
Entweder persönliche Daten eintragen oder via Twitter einloggen.

2 Kommentare

Bue

04/28/2010 19:44

moin!
tolle fotos! das nächste mal sagste aber bescheid, dann zeig ich dir noch n paar ecken ;)
gruß

Kind der Liebe

04/28/2010 21:07

Lob.

The Temper Trap: “Love Lost”
Hamburg: Mein Favorit.