Ghost Of Tom Joad: Black Musik (Official Video)

25.02.2011 | music | 1 Kommentar

Heute erscheint das dritte Studioalbum von Ghost Of Tom Joad: Black Musik. Ich hatte die vergangene Woche bereits die Möglichkeit, mich da ausgiebig reinzuhören und möchte es auf diesem Wege jedem ans Herz legen dies auch zu tun. Mir fällt es zwar schwer in Worte zu fassen, was dieses Album ausmacht, aber mir lag bereits nach zwei Hördurchgängen nahezu jeder Song gut im Ohr.

Das erste Video zum Titelsong Black Musik kursiert ja bereits seit einiger Zeit im Netz, wollte ich hiermit nachreichen.

Ansehen:


Mein persönlicher Favorit übrigens Track No. 4: Wild Things

 

Comments & Likes
...

In Golden Tears: Urban Emotions (Teaser)

25.02.2011 | music | 1 Kommentar

Die Band In Golden Tears dürfte den meisten noch nicht bekannt sein. Das ist auch kein Wunder, denn unter diesem Namen existiert sie auch noch nicht lange. Nichtsdestotrotz ist dieses Blatt für mich nicht ganz unbeschrieben, denn einer ihrer Songs, Urban Emotions habe ich bereits vergangenes Jahr hier gepostet.
Nun gibt es aber nicht nur einen neuen Namen, sondern auch eine neue Aufnahme (in Kooperation mit Marius Lauber von Beat! Beat! Beat!) zu eben jenem Indie-Feuerwerk Urban Emotions. Damit nicht genug, ein Video ist auch unterwegs und zu all’ diesen Neuerungen gibt es hier einen netten Teaser.

Ansehen:

In Golden Tears sollte man im Auge behalten. Die bislang heißesten deutschen Indie-Newcomer des Jahres!

Comments & Likes
...

Frittenbude: Bilder mit Katze (Official Video)

20.02.2011 | music | Kein Kommentar

Frittenbude habe ich eigentlich ein wenig von meinem Radar verschwinden lassen. Nach der ersten Platte, die seinerzeit etwas völlig neues, cooles war, hat die Band für mich trotz fetter Konzerte beim Abifestival und Dockville echt an Attraktivität verloren. Die zweite Platte Katzengold finde ich nach wie vor eher durschnittlich und weit hinter dem Debüt zurückgeblieben.

Mit Ausnahme eines Songs: Bilder mit Katze. Genau zu diesem Song haben Frittenbude nun ein Video gedreht. Beschreibung: farblich und szenisch stilsicheres Indie-Video.

Ansehen:

Comments & Likes
...

Dream Cop: Marooned (Official Video)

20.02.2011 | music | Kein Kommentar

Dream Cop sind meine Neuentdeckung des Sonntags. Nach drei Tagen minimal-Internetnutzung mein erster schöner Fund. Shoegaze-Indie-Pop vom feinsten mit einem aufwändig, aufregend inszenierten Video zum Song Marooned.

Angucken:

Comments & Likes
...

“The 3rd Letter” von Grzegorz Jonkajtys (Kurzfilm)

15.02.2011 | film | Kein Kommentar

The 3rd Letter ist ein aufwendig produzierter Kurzfilm von Grzegorz Jonkajtys, der in einer dystopischen Stadt in der Zukunft spielt, die mit schweren Umweltproblemen zu kämpfen hat. Die Menschen, die noch leben werden durch Bio-Batterien am Leben gehalten. Doch aufgepasst, wenn man Pleite ist und die Lizenz der eigenen Batterie nicht verlängert wird.

Und auch Grzegorz Jonkajtys ist kein Unbekannter.

Zitat von Blogbuzzter.de:

Grzegorz Jonkajtys ist ein polnischer Visual Effects Artist (Sin City, Pan’s Labyrinth, Star Trek, Transformers 2 and Iron Man 2), der nach “ARK” einen weiteren Kurzfilm namens “The 3rd Letter” präsentiert.

Auf jeden Fall eine Guckempfehlung! Hat auch auf einigen Filmfesten bereits Preise abgesahnt.

(via blogbuzzter)

Comments & Likes
...

Foo Fighters: White Limo (Official Video)

15.02.2011 | music | Kein Kommentar

Ich bin alles andere als ein riesiger Foo Fighters Fan. Hier und da hör ich immer wieder rein, wenn mal was neues kommt, weil den ein oder anderen wirklich wirklich guten Song haben sie ja schon.

White Limo hier gefällt mir endlich mal wieder richtig gut! Und das trashige Musikvideo wird dann zum Trash-Oberhammer, wenn man gleich zu Anfang feststellt, dass der Fahrer der weißen Limo kein geringerer als Legende und Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister. Klar auch, dass dann die Flasche Jack Daniel’s am Lenker nicht fehlen darf.

(via Testspiel)

Comments & Likes
...

The Black Keys: Howlin’ For You (Kurzfilm)

15.02.2011 | film | Kein Kommentar

Morgens 7 Uhr. Gerade aufgestanden, Feedreader gecheckt, Kinnlade ausgehakt.

Das Video zu Howlin’ For You von The Black Keys in Form eines Kurzfilms im Robert Rodriguez Style haut mich um.

Eine gut aussehende Lady, ein Muscle Car, Dicke Wummen, Mexikaner und ein Auftrag: Rache.

Genial für den Start in den Tag!

(via electru)

Comments & Likes
...

Toy Division: Joy Division Playmoized

13.02.2011 | film | 1 Kommentar

Joy Division, eine (für mich) der größten Bands aller Zeiten, sind ja spätestens seit Anton Corbijn‘s Control wirklich in aller Munde.

Nachdem ich eben jenen Film bildlich und filmisch total beeindruckend fand, folgt nun etwas, dass ich mindestens genauso beeindruckend finde.

Toy Division. Joy Division‘s Auftritt bei Something Else aus dem Jahre 1979, dem letzten öffentlichen TV-Auftritt der Band, mit Playmobil nachgefilmt:

Wer das Original nicht kennt, oder den direkten Vergleich sehen möchte, sollte kurz bei Spreeblick vorbeischauen, wo ich das Video entdeckt habe.

Comments & Likes
...

Cloud Control: There’s Nothing In The Water We Can’t Fight (Official Video)

13.02.2011 | music | Kein Kommentar

Über Cloud Control habe ich bereits vor knapp zwei Jahren in der Anfangszeit dieses Blogs geschrieben.

Korrekt! Diese Indie-Popper aus Australien, die ihre EP hoch in den Bergen aufgenommen haben, was man in den träumerischen Songs definitiv wieder fand.

Weniger träumerisch kommt ihr Song There’s Nothing In The Water We Can’t Fight daher und das Video schon garnicht. Künstlerisches halb Stop-Motion, halb Performance Video.

Ansehen:

(via CineMatze)

Comments & Likes
...

The Answering Machine: Lifeline (Official Video)

13.02.2011 | music | 2 Kommentare

Mit Lifeline, der ersten Single des zweiten, gleichnamigen Albums, welches am 20. Februar 2011 in Deutschland erscheinen wird, haben The Answering Machine mein musikalisches Herz für diesen Sonntag erobert.

Locker leichter Indie Pop und Super-8 Action im Video.

Ansehen:

(via PolkaRobot)

Comments & Likes
...

Fotos: Impossible Project in Enschede (Alte Polaroidfabrik)

12.02.2011 | photography | 3 Kommentare

Am Donnerstag war ich in Enschede im alten Polaroidwerk, in dem das Impossible Project seine neuen Instantfilme für die legendären Polaroidkameras herstellt. Eigentlich möchte ich garnicht viele Worte verlieren, da ich immer noch ziemlich beeindruckt bin von dem, was ich dort alles gesehen und gehört habe.

Nur so ein paar Fakten:

Impossible besteht aus 30 angestellten. Viele davon haben bereits vorher für Polaroid gearbeitet. Hergestellt werden die Filme an zwei Maschinen, zwei weitere wären theoretisch einsatzbereit (Ursprünglich dürfte an etwa 40 Maschinen produziert worden sein).

Impossible hat ein eigenes “Rezept” für die Filme entwickelt und nutzt nicht das Originalrezept von Polaroid. Die Filme haben also eine komplett andere chemische Zusammensetzung.

Wie ihr auch an den Fotos erkennen werdet, ist das gesamte Gelände eine riesige Fundgrube. Im Magazin lagern palettenweise gebrauchte Polaroidkamers, die zum Teil defekt sind, zum Teil aber noch funktionieren könnten.

Die Leute bei Impossible stehen Polaroid sehr positiv gegenüber. Die Belegschaft läuft nach wie vor in den alten Jeanshemden mit Polaroid Logopatches herum.

Man kann sich auch gar nicht vorstellen (bzw. ich konnte es nicht), was da alles an gedanklicher Vorarbeit geleistet werden muss und wie filigran so ein Polaroidfoto eigentlich sein muss, damit wir eben auch ein Foto, wie wir es wünschen, bekommen. Einfach beeindruckend.

Und das wohl aller Schönste an dem gesamten Tag in Enschede war die Tatsache, dass (trotz fehlender niederländisch Kenntnisse) herzlich empfangen wurde und einiges von eben diesem Herzblut, dass die Angestellten in das Projekt hineintragen mitnehmen konnte. So traf sich um 10 Uhr morgens ein Großteil der Belegschaft zur Frühstückspause in der alten Cafeteria, um ein leckeres Stück Apfelkuchen zu essen und den Geburtstag eines angestellten zu feiern.

Die Girlanden, die ihr auf den Fotos in der Cafeteria hängen seht, sind übrigens nicht von besagtem Geburtstag, sondern von der damaligen Abschiedsfeier.

Comments & Likes
...

Nur 48 Stunden: die neue The Strokes Single als Gratis-Download

09.02.2011 | music | Kein Kommentar

Von The Strokes hat man abgesehen von Solo-Alben von Julian Casablancas oder Albert Hammond Jr. seit ihrer letzten Platte First Impressions Of Earth (2006) nichts mehr gehört.

Am 22. März wird nun das neue Album Angels erscheinen, auf das wohl die gesamte Indie-Fangemeinde lange gewartet hat.

Heute erscheint die erste Single-Auskopplung aus eben dieser Scheibe. Der Song heißt Under Cover Of Darkness und kann ab 20.35 Uhr unserer Zeit 48 Stunden lang für lau heruntergeladen werden. Ich bin gespannt. Das Snippet, welches kürzlich die Runde machte, klang ja schonmal vielversprechend.

Herunterladen könnt ihr euch den Song nachher HIER.

(via @spreeblick)

Comments & Likes
...