Edinburgh Day 2: Up to Arthur’s Seat

15.09.2012 | photography | 1 Kommentar

 

Yesterday we climbed up to Arthur's Seat, a hill that is in the middle of the city, from which's top you have a beautiful view over the whole city and even the coast line. Very beautiful landscape in the middle of the world's greenest capital city. Awesome!

 

 

 

The rest of the day we spent walking the the narrow streets, visiting some other parks and square's and sneaking into some shopping windows.

 

 

 

 

Comments & Likes
...

Edinburgh Day 1: the layered city

14.09.2012 | photography | 2 Kommentare

Yeah, this is us! Leaving Germany during stormy and rainy weather, Edinburgh at least stayed dry until the late evening.

We used the first day to explore the city, stepped up to the castle hill (which in deed was not as awesome as I had thought before). But the city’s architecture is absolutely crazy. Everything is build on top of something else and the city has got so many layers.

When we left our hostel at the Grassmarket, I saw this woman sitting in front of a hotel and found it a hard contrast between the vacancies-sign and her begging for some pence.

My highlight (next to drinking beer and coffee in the pub or in our hostel definitely was climbing up Calton Hill, where we had a great look over the city and up to Arthur’s Hill, which is gonna be our destination for today.

 

Comments & Likes
...

Das neue tape.tv – Die Rückkehr des Musikfernsehens

11.09.2012 | music | Kein Kommentar

Erinnert ihr euch noch an Viva Zwei? Kennt ihr noch MTV, als es noch Musik spielte? Es scheint schon fast eine Ewigkeit her zu sein, dass wir im deutschsprachigen Raum Musikfernsehen auf unseren Flimmerkisten empfangen konnten. Die Welt steht in diesem Bereich allerdings nicht still, das stand sie nie. Bereits im Jahre 2008 ging mit tape.tv ein Internetfernsehsender an den Start, der ab diesem Moment einige spannende Formate hervorgebracht hat: Auf den Dächern, on Tape oder auch live sind alle samt Formate, die mich bisher total überzeugt haben. Ebenfalls auch der positive Unterschied: gefällt mir ein Song nicht, kann ich ihn skippen.

tape.tv ist Musikfernsehen für das digitale Zeitalter – mit einer Sendelogik, die das Beste aus Netz und TV verbindet. Die Vision: durch Personalisierung findet den User in jedem Moment die perfekte Musik. Den nächsten Schritt auf diesem Weg geht das Unternehmen jetzt mit dem neuen tape.tv.

Ab sofort kann der Nutzer die offene Beta des neuen tape.tvs unter new.tape.tv ausprobieren. Acht verschiedene Rotation bieten dem Nutzer ein Musikerlebnis rund um die Uhr, welches tagtäglich von der Redaktion zusammengestellt wird und dem Nutzer lediglich Empfehlungen und Startpunkte bietet, um sich seinen individuellen Musikfernsehtag zusammenzustellen. Musikfernsehen eben, dass auf die Bedürfnisse des digitalen Zeitalters angepasst sind: Aktualität, Individualität und das Ganze in einem intuitiven Gewand.

Den neuen Markenclaim “Fight For Your Music” beschreibt CEO Conrad Fritzsch wie folgt:

„Zusammen mit Künstlern und Fans schaffen wir authentisches und anfassbares Musikfernsehen. Mit Formaten, in denen Künstler ihre eigenen Geschichten erzählen und bei denen die User ein Teil davon sein können. Es geht darum, den perfekten Soundtrack für jeden Moment zu liefern“

Besonders interessant dürften dabei die Möglichkeiten sein, aus Musikfernsehen eben soziales Fernsehen zu machen durch die neuen Möglichkeiten, die spannenden Inhalte einfacher mit seinen Freunden zu teilen.

 

Also: Werdet aktiv, nutzt eure Chance auf euer Musikfernsehen und entscheidet selbst, was ihr wann zu sehen und hören bekommt!

Comments & Likes
...

Sizarr: Purple Fried (Offizielles Musikvideo)

10.09.2012 | music | Kein Kommentar

Das neue Video zum Song Purple Fried von Sizarr ist zwar anders, aber irgendwie ganz nach meinem Geschmack. Nach den ganzen positiven Rückmeldungen über die Performance der Landauer Jungs werde ich sie mir wirklich noch ein weiteres mal live ansehen müssen, denn als ich sie im Juli beim Appletree Garden in Diepholz sah, wo sie bei Sonnenschein im Nachmittagsprogramm auftraten, wirkten sie auf mich eher Fehl am Platze. Sie stimmt eben doch, die Sache mit dem wechselseitigen Einfluss von Musik und Location.

Aktuell kann man im Übrigen noch in die Debütplatte Psycho Boy Happy, welche diesen Freitag erscheint, reinhören.

(via: thang)

Comments & Likes
...

Band Of Horses: Mirage Rock (Pre-Listening bei tape.tv)

10.09.2012 | music | Kein Kommentar

Am Freitag erscheint die neue Platte von Band Of Horses, die auf den Titel Mirage Rock hört. Dank der netten Kollegen von tape.tv könnt ihr euch das Ding heute schon hier anhören:

Mir gefällt’s soweit gut! Passender Endsommer/Herbst-Sound irgendwie. Gewohnt charmant, wie man es von den Jungs kennt!

Comments & Likes
...

SK präsentiert: New Fall Festival 2012

07.09.2012 | music | Kein Kommentar

14 Acts, 5 Tage, zwei geschichtsträchtige Locations –  das sind die Eckdaten des zweiten New Fall Festival, dass von Mittwoch, 3. bis zum Sonntag,  7. Oktober 2012 in Düsseldorf stattfindet, welches ich euch präsentieren darf.

“Der Rahmen ist nicht egal. Konzerte leben von Atmosphäre. Musik und Ort beeinflussen einander.” 

Raus aus den muffigen Konzertlocations, rein in die großen, klassischen Konzerthäuser. Mit dem Robert-Schuhmann-Saal, einem sich im Museum Kunstpalast befindlichen Konzertsaal mit kristallklarer Akustik und 800 Sitzplätzen, und der Tonhalle, dessen Rundbau bei seiner Erschaffung 1926 als Planetarium diente und erst sei den siebziger Jahren als Konzerthaus genutzt wird, welches mit seiner Akustik zu den Besten Europas zählt, bietet die Nordrhein-Westfälische Landshauptstatt Düsseldorf zwei prädestinierte Locations, um diese Idee erneut in die Tat umzusetzen.

Eine Mischung aus internationalen Stars und Geheimtipps

Auch im Lineup spiegelt sich diese Exklusivität wider: THE NOTWIST, GET WELL SOON, DEAR READER,WHEN SAINTS GO MACHINE, WHY?, CALIGOLA, DILLON, TINDERSTICKS, THE BLACK ATLANTIC und weitere.

Wer also schon immer mal eine dieser Bands in einer holzvertäfelten Location bestaunen möchte, sollte sich dringend Tickets sichern!

 

 

Das gesamte Lineup samt Zeit- und Locationplan liest sich wie folgt:

Mittwoch, 03.10.2012, 19:30 Uhr, THE NOTWIST & EWERT AND THE TWO DRAGONS, Tonhalle
Donnerstag, 04.10.2012, 20:00 Uhr, GET WELL SOON & DEAR READER, Robert-Schumann-Saal
Donnerstag, 04.10.2012, 20:00 Uhr, ALVA NOTO & RYUICHI SAKAMOTO & TBA., Tonhalle
Freitag, 05.10.2012, 20:00 Uhr, WHEN SAINTS GO MACHINE & WHY?, Robert-Schumann-Saal
Freitag, 05.10.2012, 20:00 Uhr, CALIGOLA & TBA., Tonhalle
Samstag, 06.10.2012 20:00 Uhr, DILLON, Robert-Schumann-Saal
Sonntag, 07.10.2012, 19:30 UHR, TINDERSTICKS & THE BLACK ATLANTIC, Robert-Schumann-Saal

 

Weitere Infos: NEW FALL FESTIVAL

Zur Inspiration hier reinhören.

 

 

Comments & Likes
...