…And You Will Know Us By The Trail Of Dead: Lost Songs (Albumstream)

31.10.2012 | music | Kein Kommentar
Comments & Likes
...

Hurricane Dean: Appeal (Video + Single)

26.10.2012 | music | 2 Kommentare

Meine Freunde von Hurricane Dean, für die ich unter anderem Bandfotos und mit FLMR das Musikvideo zu Flat Random Noise gedreht habe, veröffentlichen heute ihre neue Single Appeal. Mit im Gepäck dabei ein neues Musikvideo, welches sie zusammen mit Thomas Kosikowski produziert haben, in dem keine geringeren als Versace-Model Keno Weidner und Germany’s Next Topmodel Luisa Hartema die Hauptrollen spielen. Für dieses Gesamtpaket gibt’s von mir ‘nen dicken Daumen nach oben.

Die EP könnt ihr hier kaufen, ist aber auch bei Amazon MP3, iTunes oder Spotify verfügbar.

Comments & Likes
...

The Raveonettes: Curse The Night (Video)

23.10.2012 | music | Kein Kommentar

Sehr schönes, schwarzweißes Musikvideo zu The Raveonettes Curse The Night. Verantwortlich dafür: Storm/Hansen. (via iamnospuperman)

Comments & Likes
...

Get Well Soon: Werner Herzog Gets Shot (Cardinal Sessions)

19.10.2012 | film, music | Kein Kommentar

Die guten Menschen der Cardinal Sessions haben einen Künstler vor die Kameras und Mikrofone bekommen, bei dem ich nie gedacht hätte, ihn außerhalb eines großen Konzertsaals mal akkustisch performen zu sehen: Get Well Soon. Werner Herzog Gets Shot ist der Song, das Museum Kunstpalast in Düsseldorf die Location. Perfekt!

Comments & Likes
...

S O H N: Red Lines (Song)

19.10.2012 | music | 2 Kommentare

Ein einfach perfektes Stück Musik, dass der Österreicher Electronic-Künstler SOHN da mit Red Lines veröffentlicht hat. Die EP The Wheel erscheint am 05. November. Ich bin gespannt!

Comments & Likes
...

Roosevelt: Sea (Video) + Exclusive Mix

18.10.2012 | music | Kein Kommentar

Mein Kumpel Marius, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Roosevelt hat zu seinem Debüt Sea ein neues Video (hier das ursprüngliche) am Start. Den Song feiere ich nach wie vor unheimlich und bin gespannt, was der Wunderknabe noch so zaubert. Zuletzt erstmal einen exklusiven 52-minütigen Mix für i-D, den ihr euch nach dem Video auch direkt reinziehen solltet!

 

Comments & Likes
...

GoPro HERO3 Promotion-Video

17.10.2012 | film | Kein Kommentar

Wahnsinn, was für Aufnahmen die neue HERO3 von GoPro leistet. Wenn man nicht gerade auf ein tolles Bokeh und Schärfververläufe aus ist, echt ein krasser kleiner Begleiter. Also GoPro bekomme ich eine?

Comments & Likes
...

I Build Collapsible Mountains in der Kassette in Düsseldorf

Am 29.09.2012 war ich in Düsseldorf  in der Kassette beim Konzert des schottischen Singer-Songwriters  I Build Collapsible Mountains, dessen Tour ich mitpräsentierte. Der Eintritt war frei, die liebevolle Bar Kassette genau der richtige Platz für den sympatischen Musiker und ein langes Set, dass den bis auf den letzten Fleck besetzen Saal stark begeisterte. Mehr Details? Hier entlang!

Im Vorfeld seiner Show haben wir noch eine kleine Session mit Luke gedreht, hier nun das Resultat:

Comments & Likes
...

Einige Schritte zurück – aber viele nach vorn!

16.10.2012 | thoughts | Kein Kommentar

Seit ich im April oder so das neue Layout fertig hatte, zu dem ich mir seiner Zeit viele Gedanken gemacht habe, ist nach anfänglicher Euphorie irgendwie der Spaß am Bloggen verloren gegangen. Es wurde einfach seltener und das obwohl es ja eigentlich anders kommen sollte. Strukturelle Veränderungen, die sich im Layout wiederfanden (Featured-Content Slider, Reduktion auf Textauszüge statt Volltext auf der Startseite, Anzeige von Artikelbildern und Sidebar nun im Fußbereich) waren für die Übersicht alles Dinge, hinter denen ich auch heute noch stünde, wäre mir nicht eine Sache aufgefallen:

Meine Motivation, schnell noch eben was zu bloggen, was mir gerade gefiel, lies sehr stark nach. Musikvideos wurden hier nicht gezeigt, weil es mir zu umständlich war, noch eben einen Screenshot für das Artikelbild zu machen, andere Dinge fielen weg, weil ich mir einfach nicht sicher war, ob sie überhaupt noch passten.

Zugegeben: die Frage nach der eigenen Identität dieses Blogs stellte ich mir schon länger. Habe ich doch 2009 angefangen das Ding eher etwas persönlich zu gestalten, wurde mir das zum Teil bei Kooperationen zum Verhängnis (sie kamen aus diesem Grund nicht zustande), bewirbt man sich bei Festivals als Fotograf, war es ebenso. Die Lösung lag vorerst nah: Layoutveränderungen, die dem Nutzer suggerieren, es handle sich hier um eine Art Magazin. Es wirkte professioneller, die Zusagen kamen dann auch. Alles sehr schön – eigentlich!

Was mir natürlich direkt auffiel: wo damals noch 50% eigene Inhalte (Fotos, Texte) zu entdecken waren, ist es heute eine Ausnahme, wenn mal etwas persönlicheres dabei ist.

Anfang des Jahres war ich mir dieser Problematik bereits bewusst und wollte dem ganzen entgegenwirken, indem ich meine ganze eigenen (sagen wir mal) Arbeiten extern präsentieren wollte. Eine Art Journal, in dem ich Fotos und Filme, die ich gemacht habe, chronologisch geordnet präsentiere. Leider ist auch diese Idee irgendwie an der eigenen Motivation gescheitert. Kaum jemand hat sich diese angesehen und so grandios war das Layout auch nicht, dass es mir noch lange gefallen hätte. Die Konsequenz: wenn überhaupt, habe ich meine Fotos doch wieder hier präsentiert (sofern es mehrere waren, die auch thematisch zusammenhingen), einzelne Schnappschüsse sind nach wie vor nur auf meinem Rechner zu finden.

Was jetzt folgt wird hier mit Sicherheit nicht die letzte Veränderung gewesen sein, vielleicht denke ich auch in 4 Wochen wieder anders über die ganze Sache, aber:

ich gehe drei Schritte zurück ins Jahr 2009, als ich mit den ersten Layouts hier Beiträge chronologisch mit Volltext (nicht zwingend mit einem Bild für den Artikel) auf der Startseite untereinander angeordnet hatte, werde wieder eigene und fremdgenerierte Inhalte mischen und gehe damit viele viele Schritte nach vorn, denn stereokultur ist ab heute wieder das, was es eigentlich seit je her sein sollte:

persönlich, authentisch und etwas mit dem ich mich zu 100% wohl fühle, ohne mich dafür zu verbiegen.
Comments & Likes
...

Achtung: Neuer RSS-Feed!

16.10.2012 | thoughts | Kein Kommentar

Da zum 20. Oktober 2012 irgendetwas ominöses mit Feedburner geschieht (Einstellung der API ist sicher, was sonst noch so abgeht, wird nirgends so ganz klar), ziehe ich mit meinem Feed wieder auf die WordPress-eigene URL um. Diejenigen, die also stereokultur via RSS abonniert haben, mögen bitte die URL aktualisieren auf:+

http://www.stereokultur.com/feed

Danke euch!

Comments & Likes
...

New Fall Festival: Ewert and the two Dragons & Notwist

04.10.2012 | music | Kein Kommentar

Gestern begann das zweite New Fall Festival in Düsseldorf. Beim Eröffnungskonzert, welches in einem alten Planetarium, der Tonhalle, stattfand, habe ich zwei meiner mit Sicherheit spannendsten Konzert je her gesehen – der Grund dafür jeweils völlig unterschiedlich.

Den Auftakt beschehrten uns Ewert And The Two Dragons, die mir vorher vollkommen unbekannt waren, aber mit ihrem sympatischen Auftreten und einer zwar kleinen, aber wohl gewählten Auswahl von Song zu einer vollkommen positiven Überraschung wurden.

Das große Finale bot uns dann Notwist mit einer experimentellen, aber energiegeladenen Show, die ich der inzwischen ja durchaus in die Jahre gekommen Band so nicht zugetraut hätte. Tiefe elektronische Sounds, Soundfetzen und teils brachiale Gitarrenparts wechselten hier mit sanften Gesang und eben den Pophymnen für die die Band bekannt ist.

Das ganze in wie gesagt klassischer Atmosphäre lies den Abend zu einem ganz Besonderen wachsen.

Jetzt sitze ich gerade in den Startlöchern für mein zweites New Fall Ereignis: Get Well Soon und Dear Reader.

Und für euch nun zum reinhören:

Comments & Likes
...