Komm bloß nach Bad Bentheim! StoneRock Festival 2011

04.07.2011 | music | 1 Kommentar


So, jetzt mal wieder die alljährliche Eigenwerbung für (m)ein Projekt, dass mir bisher immer sehr am Herzen lag: das StoneRock-Festival in meiner Heimatstadt Bad Bentheim.

Bad Bentheim? Diese kleine 15.000-Köpfe-Stadt nahe der niederländischen Grenze mit Bad, Burg, Bühne und so einer Art Casino.

Eine Dorfpunk-Metaljugend, der wir versuchen ein wenig guten Musikgeschmack beizubringen. Das Ganze ehrenamtlich (tolles Wort!).

Genervt von Punk-Invasionen und Metalbangs versuchen wir mal etwas Popmusik, Indie und ein paar elektronische Klänge in die Kleinstadt zu bringen.

Das ganze geschieht dieses Jahr bereits zum siebten Mal.

Die Protagonisten auf der Bühne?

Polarkreis 18, Ghost Of Tom Joad, Face Tomorrow, Mega!Mega! und In Golden Tears.

 

Polarkreis 18

2007 als der deutsche Elektropop Geheimtipp als Hype durch die Festivallandschaft gezogen und irgendwie von jedem geliebt. Songs wie „Dreamdancer“ oder „Look“ lassen mich noch heute an die faszinierenden Konzerte in kleinen Clubs erinnern.

2009 dann mit „Allein, allein!“ einen Nummer-1-Hit gelandet und seitdem von den Dorfpunks quer durch die Republik gehasst. Die Kritiker sagen anderes: Live noch immer eine Wucht und ich verspreche, dass jeder, der sie mal live erleben durfte fasziniert ist von der Band. Und das wird sich auch bei uns nicht ändern.

 

Ghost Of Tom Joad

Ghost Of Tom Joad ist eine der Bands, die sich nun schon einige Zeit durch die Konzertsäle und Festivals touren, sich den Arsch aufreißen und immer wieder durch neue Elemente in ihrer Musik neuerweise Spannung mit sich bringen. Soll man der Meinung vieler Konzertbesucher trauen, sind sie 2011 energischer denn je und versprechen bei uns kurz nach dem Sonnenuntergang vor einem beleuchteten Waldstück das Festival zu bereichern. Erlesener deutscher Indie-Rock möchte ich behaupten.

 

Face Tomorrow

Unsere Nachbarn aus den Niederlanden dürfen bei uns nicht fehlen. Vor allem dann nicht, wenn man ein so krachendes Debütalbum wie Face Tomorrow am Start hat, dass teilweise nicht weit von Incubus ist, aber auch an die guten, alten Dredg Zeiten erinnert. Ich freue mich drauf! Langweilig wird es bei diesen Kaasköppen nicht!

 

Mega! Mega!

Jetzt wird’s mal wirklich flott! Die Jungs von Mega! Mega! haben bei uns genau eine Aufgabe: bringt die Kids zum Tanzen! Sie lernen es sonst nie mehr! Ne, mal ohne Schmarn! Die Gitarren, die Beats und Basslines von Mega! Mega! sind nicht dazu da, um gemütlich auf dem Sofa zu sitzen und Musik zu hören! Diese Jungs bringen die Hüfte zum Kreisen! Sie sind doch selbst auch mal hippe Berliner-Indie-Kids gewesen und haben vermutlich bei Herpes gelernt!

 

In Golden Tears

Apropos Indie-Kids. Kleine Kinder sind sie zwar definitiv nicht mehr, viel zu reif aber dennoch jugendlich klingt ihre Musik. Irgendwo zwischen Indie-Popmusik und etwas atmosphärischeren Sphären bewegen sich In Golden Tears. Und hin und wieder wird es auch hier etwas schneller.

Das nächste Große Ding für 2012! Das verspreche ich euch!

 

 

Wo sich 20 Jugendliche den Arsch aufreißen, um der kleinen Stadt das zu geben, was ihr fehlt (ein Herz, eine Seele und eine Jugend), wird es immer spannend! Die gemütliche und sympathische Alternative zu 25.000+ Besucher Festivals.

Und das Ganze für nur 14€ im Vorverkauf.

 

Bringt den guten Geschmack ins Dorf und kommt zum StoneRock Festival 2011!

 

Comments & Likes
...

Fotos: Der goldene Herbst

Heute gucke ich aus dem Fenster auf den Wald vor meinem Fenster und sehe, dass die meisten Bäume gestern ihr Laub haben fallen lassen. Was ein Glück, dass ich just vorgestern noch ein paar Fotos unserer goldenen Stadt bzw. ihrer ehemals grünen Bewohner gemacht habe. Der goldene Herbst:

Comments & Likes
...

Herbst

Comments & Likes
...

Fotos: StoneRock-Festival 2010

Vor über vier Wochen fand “mein” Festival, das StoneRock-Festival 2010 statt. Natürlich habe ich fleißig fotografiert, es bisher aber einfach nicht geschafft, die Fotos zu veröffentlichen. Dies soll nun geschehen. Jedoch werde ich nur eine kleine Auswahl hier vorstellen. Den Rest der Fotos gibt es dann in den nächsten Tagen auf der offiziellen Festivalseite zu sehen.
Warum alle Fotos in Schwarzweiß sind? Eine Laune. Nicht mehr nicht weniger. Ich denke das ein oder andere Foto werde ich auch nochmal in Farbe irgendwo hochladen.

Die Fotos die zu sehen sind, sind überwiegend von den Bands The Cinematics, Turbostaat, Cannibal Koffer, Eternal Tango und Go Back To The Zoo.

Comments & Likes
...

Die ersten Sonnenstrahlen… (Flashback)

12.03.2010 | photography | 1 Kommentar

Rechts neben meinem Schreibtisch ist ein großes Fenster, dass mich den ganzen Tag auf den Wald neben unserem Haus blicken lässt. Wenn ich so an letztes Jahr denke, bin ich mir fast sicher, dass zu dieser Zeit der Wald anfing, sich in ein schönes “Grün” zu tauchen und somit die hellere und wärmere Jahreszeit einleutete. Dieses Jahr, so scheint es, lässt der Wald da auf sich warten.

Und da ich heute den gesamten Tag am Schreibtisch saß, die Sonne sich aber garnicht hat blicken lassen und es nun so langsam beginnt, draußen dunkler zu werden, schlich sich folgende Erninnerung an längst vergangene Zeiten in meinen Kopf:

“Der Wald wird durch starkes Sonnenlicht in ein leicht goldenes Licht getaucht. Alles sieht warm aus, es ist aber bitterkalt draußen. Ich freue mich, denn endlich beginnt der Frühling.”

Diese Erinnerung erinnert mich an letzte Woche, als es einen Tag exakt so war und ich die Hoffnung hatte, dass es nun endlich wärmer wird. Jedenfalls habe ich mir an jenem Tag meine Kamera geschnappt und war etwas draußen.

Ein Foto, dass dort entstand, möchte ich euch gern vorstellen:
Frühling

Für eine größere Ansicht, wie immer, anklicken und auf Flickr ansehen.

Comments & Likes
...

Weiß in Mitten des “Tunnels”

04.01.2010 | photography | 1 Kommentar

Gestern war ich mit meiner Cam im Bad Bentheimer Schloßpark. Eigentlich hatte ich vor, ein paar Rodel-Actionfotos der Kiddies zu machen, die dort die Piste herunterjagten, als dieses ältere Ehepaar vor mir entlang lief. Warum auch immer zog mich dieses Motiv magisch an und ich warf meinen eigentlich Plan über Bord und nahm mir die verbleibenden Minuten bis mein Zug abfuhr, um die beiden schön in Szene zu setzen. Bei diesem allee-ähnlichen Durchgang gelang es mir dann so, dass ich mit dem Resultat zufrieden bin:


Comments & Likes
...

Manko Nova im UJH Bad Bentheim

Nach etwa halbjähriger Pause, die aus Terminnot und dem Wunsch das ganze Projekt “Alternation” zu überarbeiten und neu zu strukturieren fande am vergangenen Samstag das erste Konzerte der zweiten Jahreshälfte statt. Gespielt haben Kill For A Kid’s Smile, My Own Hostage und Manko Nova.

Mit 100 zahlenden Gästen war es endlich wieder ein angenehmer Abend (maximal 120 passen/dürfen in den Raum). Highlight des Abends für mich natürlich wieder der Auftritt der “Mankos”. Hier nun ein paar Eindrücke:

Ein paar mehr Fotos gibt’s noch auf meinem Flickr-Stream zu sehen!

Comments & Likes
...

Sperrmüllzeit

15.09.2009 | thoughts | Kein Kommentar

Momentan ist Sperrmüll in meiner gemütlichen Heimatstadt Bad Bentheim. Und irgendwie fasziniert mich das Ganze jedes Jahr aufs Neue! Und zwar fasziniert mich nicht nur immer wieder, dass die Leute so viel Schrott im Haus ansammeln, dass sie jedes Jahr wieder einen kleinen Teil davon wegwerfen, sondern teilweise auch, was für Schätze dort ausgegraben werden, die schon lange Zeit vor Verwandten und Bekannten versteckt wurden, weil man sich eigentlich dafür hätte schämen sollen.
Auch bei uns finden sich Jahr für Jahr immer wieder irgendwelche Dinge, die nach fünf bis sechs mal in Erwägung ziehen auch endlich den Weg an die Straße finden.
Heute sollte es eigentlich ein altes Schränkchen sein, dass durch ein neues erstetzt worden ist, welches ich mir dann aber in mein Zimmer gestellt habe, da ich da schon seit langem ein Auge drauf geworfen hatte.
Aber alles in Allem muss ich sagen feiern in den meisten Haushalten langsam die 90er Jahre ihren Auszug. Dunkle Schlafcouches mit buntem Muster, elektronische Dartscheiben, diverse Homeshopping Fitnessgeräte in den Farben Blau, Rot, wahlweise auch Pink, Baumarkt-Badezimmermöbel in hellem Holz mit Griffen in Metalloptik und nicht zuletzt Videorekorder (auch wenn man sagen muss, dass ich auch schon einige asiatische DVD-Player gesehen habe).
Warum aber mache ich mir die Mühe und schreibe all das?
Ganz einfach: Ich sitze vorm Laptop und habe als Geräuschkulisse ungeölte Bremsen, das Schäppern des Altmetalls auf den Anhängern und das Öffnen und Zuschlagen von Autotüren, das von kurzen meist polnisch oder niederländischen Kommentaren zur Qualität unseres Sperrmülls unterbrochen wird.

Comments & Likes
...

StoneRockFestival 2009 – Fotostrecke

Fine ArtsIncinerateBoutique RougeDioramicVerlenKENKENKENTrashmonkeysTrashmonkeysTrashmonkeys

Comments & Likes
...

Fotostrecke: Freibaderöffnung in Bad Bentheim

26.06.2009 | photography | 2 Kommentare

Am Mittwoch ist das neue Naturfreibad in Bad Bentheim feierlich eröffnet worden. Neben dem Freibad an sich, welches wirklich schön geworden ist (habe bisher keine Fotos vom Becken gemacht, hole ich aber definitiv nach), war das Highlight der Erföffnungszeremonie die “School’s Out-Party” des UJH Bad Bentheim.
Hier nun also eine kleine Fotostrecke (die abgebildeten Bands sind: Calexo III, My Own Hostage, North And About):
DancerCalexo-GuitarCalexo-CrowdHeavy Metal WinnersMy Own HostageMy Own Hostage-BoxNorth And AboutNorth And About

Comments & Likes
...