Ein freshes Weihnachts-Mashup Mixtape !!!

23.12.2010 | music | Kein Kommentar

Heute ist ein guter Tag! Die Amazon-Bestellung kommt offensichtlich doch noch morgen an, bei mir sieht es endlich wieder so aus, dass auch mal Besuch hereinkommen kann und dann entdecke ich bei Dressed Like Machines noch dieses absolut unweihnachtliche, aber geniale Mixtape:

Turntableist Wick-It macht sich ran und erstellt ein grandioses Mashup mit dem Namen “THE BROTHERS OF CHIKO DUSTY”:

Big Boi’s “Sir Lucious Left Foot: The Son Of Chico Dusty” und The Black Keys’ “Brothers”, meiner absoluten Lieblingsplatte 2010.

Absolut empfehlenswert! Reinhören:

Reinhören: HIER!

Download: HIER!

Comments & Likes
...

Im Stream: N*E*R*D – Nothing

29.10.2010 | music | Kein Kommentar

N*E*R*D

Foto von NRK P3

Einer der für mich konstantesten Acts weltweit ist mit neuem Album am Start. N*E*R*D, die Truppe um Superproduzent Pharell Williams, der etwa überall seine Finger mit im Spiel hat, bringt mit “Nothing” ihr viertes Studioalbum auf den Markt. Bei 3voor12 (wo auch sonst) kann man momentan gratis und völlig legal die heute erscheinende Platte anhören.

Hier geht’s zum Stream!

Mein persönlicher Favorit ist übrigens Song No.7 “God Bless Us All”.

Comments & Likes
...

Wu-Tang Clan vs. The Beatles

20.01.2010 | music | Kein Kommentar

Diese Combi klingt rein nominell erstmal ziemlich unpassend und abgefahren. Method Man statt Lennon, Old Dirty Bastard statt McCartney. Das ganze ist aber halb so schlimm und klingt, wie ich finde echt grandios.

Für die Sounds verantwortlich zeigt sich Tom Caruana. Wer sich gleich das ganze anhört und sich wundert, wo sich denn die Beatles in den Songs wieder finden, dem sei folgendes Zitat aus der Beschreibung des Albums beigefügt:

Wu Tang acapellas over beats made with samples of Beatles songs.

Klingt in meinen Augen sehr abstrahiert und es fällt einem wirklich schwer, beatlehafte Sounds zu finden, was dem Hörvergnügen aber absolut keinen Abbruch tut. Hier eine Kostprobe:

Die einzelnen Songs oder das komplette Album “Enter The Magical Mystery Chambers” könnt ihr übrigens hier herunterladen.

Darauf aufmerksam wurde ich in der Diskursdisko.

Comments & Likes
...