Mufin – Mein kurzes Abenteuer

16.06.2009 | thoughts | Kein Kommentar

Über das kleine Tool für iTunes, welches Genius ersetzen könnte, habe ich hier bereits berichtet. Dass mein Erfahrungsbericht allerdings so endet, hatte ich vorher nicht erwartet. Also gehen wir in medias res:

Mufin heruntergeladen und installiert. iTunes gestartet. Links eine Mufin-Seitenleiste mit der Info, dass die iTunes-Mediathek eingelesen wird. Fortschrittsbalken bleibt kurz vor dem Ende stehen und iTunes stürzt ab. Also mehrfach probiert mit immer dem selben Resultat: Programmabsturz.

Email an Mufin-Support geschickt, durch die Antwort aber leider nur erfahren, wie ich das Plugin deinstalliere, was ich da aber bereits geschafft hatte.

Das ganze ist rund 2 Wochen her. Heute habe ich es also erneut probiert mit dem leider aber gleichen Ergebnis. Dennoch klare Verbesserung: bei der Version des Setups, die ich heute heruntergeladen habe, war ein Applescript zum deinstallieren des Plugins beigefügt.

Eine Wertung zu Mufin nehme ich hier aber bewusst nicht vor, da ich nicht weiß, ob der Fehler an meinem minimal durch andere Applescripts ergänzte iTunes liegt, oder ob es irgendwo ein Fehler im Programm ist.

Comments & Likes
...