Arcade Fire x Blondie Mashup: Sprawl Of Glass

02.02.2011 | music | Kein Kommentar

The Hood Internet haben ein geniales Mashup des Songs Sprawl II (Mountains Beyond Mountains) vom aktuellen Arcade Fire Album The Suburbs und Blondies Welthit Heart Of Glass gemacht. Schon beim hören der Arcade Fire Platte habe ich das ein oder andere Mal gedacht, woran mich dieser Song erinnert. Nun weiß ich es und bin wieder ein kleines bisschen schlauer.

Der Song: The Hood Internet – Sprawl Of Glass (Arcade Fire x Blondie)

Comments & Likes
...

Ein freshes Weihnachts-Mashup Mixtape !!!

23.12.2010 | music | Kein Kommentar

Heute ist ein guter Tag! Die Amazon-Bestellung kommt offensichtlich doch noch morgen an, bei mir sieht es endlich wieder so aus, dass auch mal Besuch hereinkommen kann und dann entdecke ich bei Dressed Like Machines noch dieses absolut unweihnachtliche, aber geniale Mixtape:

Turntableist Wick-It macht sich ran und erstellt ein grandioses Mashup mit dem Namen “THE BROTHERS OF CHIKO DUSTY”:

Big Boi’s “Sir Lucious Left Foot: The Son Of Chico Dusty” und The Black Keys’ “Brothers”, meiner absoluten Lieblingsplatte 2010.

Absolut empfehlenswert! Reinhören:

Reinhören: HIER!

Download: HIER!

Comments & Likes
...

Kleptones veröffentlichen B-Seiten

10.08.2010 | music | Kein Kommentar

Eric Kleptone ist definitiv alles andere als unproduktiv. Und wenn der Brite mal nicht gerade geniale neue Mashups produziert und veröffentlicht, schüttelt er einfach eine B-Seite aus dem Ärmel mit Songs die es nicht auf eins der bisherigen Alben geschafft haben. “Shits & Giggles” heißt die neue Platte und kann (wie immer) direkt auf Kleptones.com legal heruntergeladen werden. Viel Spaß damit!

Comments & Likes
...

Wu-Tang Clan vs. The Beatles

20.01.2010 | music | Kein Kommentar

Diese Combi klingt rein nominell erstmal ziemlich unpassend und abgefahren. Method Man statt Lennon, Old Dirty Bastard statt McCartney. Das ganze ist aber halb so schlimm und klingt, wie ich finde echt grandios.

Für die Sounds verantwortlich zeigt sich Tom Caruana. Wer sich gleich das ganze anhört und sich wundert, wo sich denn die Beatles in den Songs wieder finden, dem sei folgendes Zitat aus der Beschreibung des Albums beigefügt:

Wu Tang acapellas over beats made with samples of Beatles songs.

Klingt in meinen Augen sehr abstrahiert und es fällt einem wirklich schwer, beatlehafte Sounds zu finden, was dem Hörvergnügen aber absolut keinen Abbruch tut. Hier eine Kostprobe:

Die einzelnen Songs oder das komplette Album “Enter The Magical Mystery Chambers” könnt ihr übrigens hier herunterladen.

Darauf aufmerksam wurde ich in der Diskursdisko.

Comments & Likes
...

Uptime/Downtime_The Kleptones

02.01.2010 | music | 1 Kommentar

Wie bereits erwähnt, ist mit “Uptime/Downtime” das erste Album des Jahres 2010 bereits erschienen. Dafür verantwortlich: The Kleptones. Wie die vorherigen Alben auch schon, kann die neue Scheibe gratis auf der Seite des Künstlers heruntergeladen werden.

Und wenn mich jemand fragt: das Musikjahr 2010 beginnt gleich mit einem Kracher. Kleptones scheint nichts heilig zu sein. Die meisten kennen vermutlich schon seinen Beastie Boys/ The Prodigy / Pendulum MashUp “Voodoo Sabotage”, der es vor ein paar Wochen in das Netz geschafft hat. Mich hat er neulich ziemlich vom Hocker gehauen und durfte daher auch in meiner gestrigen Silvester-Playlist nicht fehlen.

Dieser Song ist mit Sicherheit der Meisterstück des Doppelalbums “Uptime/Downtime”, was aber definitiv nicht heißt, dass der Rest in der Versenkung verschwindet. Künstler wie Beatles, No Doubt, Dizzee Rascal, The Hives, Metallica, Rage Against The Machine oder auch New Order werden hier munter miteinander gemasht und als Resultat stehen Songs, deren Fragmente (seien es Basslines, Lyrics, Riffs, whatever) dem Zuhörer bekannt sind und mit denen nahezu jeder etwas anfangen kann.

Nach dem ersten durchhören schien mein persönlicher Favorite die “Uptime”-Seite zu sein, da sie insgesamt etwas lebendiger und fresher wirkt.

Mit “Uptime/Downtime” übertrifft Kleptones sich erneut selber. Er setzt die Messlatte für Alben in 2010 schon recht hoch an. Einige der neuen Song gab es schon im Rahmen seines Promo-Mixtapes aus dem Oktober zu hören. Das Tape gibt es bei Soundcloud zu hören:

Kleptones – MashupCentral 005 promo mix by AudioPorn Central

Jeder, der auf MashUps steht und gerne mal einen etwas ungewöhnlichen Remix eines Evergreens hört, wird an Kleptones nicht vorbeikommen, behaupte ich.

Lustigerweise habe ich heute nacht auf der Silvesterparty einige Songs gehört, bei denen ich dachte, es könnte ein Kleptones-MashUp sein. Diese Vermutung sehe ich nun, da sich diese auf der neuen Platte wiederfinden bestätigt. Dieser DJ war nun wirklich up to date.

P.S. Mit jedem hören stellt man mehr Samples fest, die man bekannten Musikern zuordnen kann. Macht richtig Spaß die neue Platte!

UPDATE: Wie ich gerade auf Nerdcore gelesen habe, gibt es hier bereits eine Liste der Samples, die verwendet wurden (definitiv keine Garantie für vollständigkeit) und auch die Erklärung, warum es um Mitternacht noch nicht erhältlich war.


Comments & Likes
...

2-Tausend&10

01.01.2010 | thoughts | 1 Kommentar

Auf ein Neues. Unglaublich wie schnell das wieder ging. 2010. Das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends ist vorbei. Nun haben wir 2010. 2010. Hoffentlich mit einer Echt-Platte. Mich zumindest würde es freuen.

Für mich bedeutet 2010 hoffentlich etwas mehr Struktur und eine gewisse Regelmäßigkeit in der Aktualisierung dieses Blogs. Aber ich denke, das sollte gut gehen, die Planungen sind bereits recht weit. Freut euch auf ein paar interessante Interviews, vermutlich viele Fotos und auch kritische Stellungnahmen zu dem vermutlich Alben-reichen Jahre 2-Tausend&10.

Apropos: Schaut doch mal auf Kleptones.com denn dort gibt es das vermutlich erste Release des neuen Jahres. Nein, was sage ich: des neuen Jahrzehnts!

So weit ersteinmal ein kleiner Ausblick. Ich hoffe, das vorgenommene kann eingehalten werden! Auf dann.

P.S. Vielleicht wird dies einer der ersten Blog-Einträge, die ihr im neuen Jahrzehnt lest. Falls ja: lasst es mich wissen!

P.P.S. Der Beitrag war getimed, ich werde zum Jahrzehntwechsel nicht am Laptop sitzen.

Comments & Likes
...