Dokureihe: A Skier’s Journey

24.01.2013 | film | 3 Kommentare

Vor ein paar Tagen bin ich auf die alternative Videoplattform Reelhouse gestoßen, die (ich weiß gerade gar nicht mehr wo) damit warb, qualitativ hochwertige Videos bereit zu halten und in irgendeiner Weise innovativer zu sein als die üblichen Verdächtigen. Normalerweise ist man ja resistent bei derartiger Werbung, aber im Fall von Videoplattformen konnte ich einfach nicht anders und musste das Ding mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Was jetzt daran allerdings innovativ sein soll (abgesehen davon, dass es auch Paid-Content gibt, was ich im Grunde sogar gut finde), weiß ich nicht genau, die Videos, die ich dort allerdings zu sehen bekam, waren in der Regel schon von guter Qualität, was offenbar auch daher rührt, dass Filmemacher eben selbst die Videos da hochladen und es scheinbar wenige bis keine Rips von geschütztem Material gibt – bis jetzt. Für mich aber jetzt inzwischen täglich immer mal einen Besuch wert, denn zum Teil habe ich schon spannende Dinge dort gefunden.

Besonders gefesselt haben mich die neun bisher veröffentlichten Episoden der Reisedoku-Reihe A Skier’s Journey von Jordan Manley. Besonders die letzte Folge, in der es um Island geht hat mich mal wieder total umgehauen. Mehrere Skifahrer verbringen einige Zeit in einer alten Hütte am Meer in island und leben im Grunde wie die Menschen bis zu den 1940ern, als eben die Abwanderung aus jenem Gebiet, welches heute menschenleer ist, begann. Spannende Actionsequenzen vom Skifahren in den Isländischen bergen wechseln sich ab mit dem Interview eines Zeitzeugen aus damaliger Zeit und eben faszinierenden Landschaftsaufnahmen. 13 Minuten dauert diese Folge, alle weiteren findet ihr hier.

Comments & Likes
...

Made By Hand: Kurzportraitserie über Handgemachtes

18.04.2012 | film | Kein Kommentar

Die Website Made By Hand lagerte nun schon einige Monate bei mir im Instapaper, habe ich aber bisher komplett vergessen, hier vorzustellen. Made By Hand ist eine Kurzportrait-Serie, die diejenigen feiert, die noch Dinge von Hand produzieren. Davon ausgehend, dass die Dinge, die wir essen, trinken, nutzen, etwas über uns als Individuen aussagen, werden Menschen porträtiert, die mit einer gewissen Liebe und Leidenschaft ihrer handwerklichen Tätigkeit nachgehen.

Bisher gibt es drei Folgen, die sich allesamt anzusehen lohnen.

The Distiller
The Knife Maker
The Beekeeper
Comments & Likes
...